Fontane und die Musik auf Schloss Ribbeck

So. 07.04.2019, 16:00 Uhr, Schloss Ribbeck

IRRUNGEN und WIRRUNGEN

Theodor Fontane & Joseph von Eichendorff – Wanderungen durch die Mark Brandenburg

Christoph von Weitzel – Bariton, Dr. Michael Hohmann – Rezitation, Texte, Moderation, Frank Wasser – Klavier

VVK 22,- / AK 26,-

11,00 22,00 

Clear selection

verfügbar | alle Preise inkl. gesetzl. MWSt. | + 3,00 € Bearbeitungs- und Versandpauschale

Theodor Fontane & Joseph von Eichendorff – Wanderungen durch die Mark Brandenburg


Die großen Dichterfürsten Th. Fontane und J. v. Eichendorff trafen einmal im Café „Tunnel über der Spree“, dem literarischen Treffpunkt im Berlin ihrer Zeit, zusammen. Mochten sie sich – hatten sie sich etwas zu sagen, was bewegte sie, wovon sprachen sie?  Einiges verbindet die Dichter, die beide in gänzlich anderen Berufen ausgebildet waren und sich auf „… ein weites Feld…“  des Schreibens begaben. Sie gingen jeder ihrer Wege und hinterließen uns neben großen Werken großartige, wie tiefe und berührende Gedichte. 

In diesem Nachmittag begegnen sich die beiden Dichter in den Vertonungen ihrer Gedichte.  Lieder wechseln sich ab mit biographischen Schilderungen und Anekdoten. Gedichte und interessante Details aus den Werken der beiden großen Dichter der Romantik und im Besonderen der Mark Brandenburg komplettieren diesen Abend.

Lassen Sie sich in diese Zeit und in die Stimmungen der Romantik zurückversetzen und entdecken Sie die Werte jenseits von Zeit, nach denen wir uns sehnen.





Der Bariton Christoph von Weitzel debütierte 1990 als “Guglielmo” in der Frankfurter TAT-Produktion von Mozarts “Cosi fan tutte”. Die Kritik lobte seinen vollen Bariton (Frankfurter Allgemeine Zeitung) und seinen jugendhaft charmanten Gesang sowie seine Darstellung (Frankfurter Rundschau). Christoph von Weitzel absolvierte sein Gesangsstudium bei Prof. John Lester (USA) und bei Barry Mora an der Oper Frankfurt. Dort erfuhr der angehende Sänger während der aufsehenerregenden Gielen-Ära, durch das tägliche Erleben des Opernbetriebes über das Studium hinaus, vielseitige und wertvolle musikalisch-künstlerische Anregungen.

Die Teilnahme am Meisterkurs für Lied bei Elisabeth Schwarzkopf, besonders jedoch die Arbeit mit Kammersänger Walter Berry prägten seinen künstlerischen Werdegang.

 
 
 
 
 

Additional Information

Kategorie

normal, Kinder bis 12 Jahre, Schüler, Student

Pin It on Pinterest