seit nun bereits 24 Spielzeiten gehören die Havelländischen Musikfestspiele zum festen Bestandteil der Kulturarbeit im Havelland. Als einziges ganzjähriges Musikfestival der Region, mit Sitz auf dem wunderschönen Schloss Ribbeck (bei Nauen), bieten wir seit 24 Jahren neue und abwechslungsreiche Hörerlebnisse.

Wir laden Sie herzlich ein, mit uns die schönsten und exklusivsten Spielorte des Havellandes zu entdecken, die durch Musik zu neuem Leben erwachen. Vor den Toren Berlins bespielen wir imposante Schlösser und Herrenhäuser, ehrwürdige Kirchen und bezaubernde Gärten. Von einzigartigen Klassikkonzerten im Frühjahr, Herbst und Winter über Veranstaltungsreihen für Kinder bis hin zu unseren Klassikern, unseren Jazz- und Swing-Open-Airs im Sommer, ist jedes Jahr für jeden etwas dabei. So entsteht immer wieder eine Symbiose aus klassischer Musik und der wunderbaren Landschaft des Havellandes, dem einzigartigen kulturhistorischen Erbe der Region.

Wir präsentieren die Natur im Wandel der Jahreszeiten in ihren schönsten Farben und Formen, bringen diese musikalisch unseren Gästen näher und lassen uns seit unserer Entstehung von den verschiedensten idyllischen Musenhöfen und alten Herrenhäusern im Berliner Speckgürtel inspirieren. Wir präsentieren Ihnen außergewöhnliche Konzerte und Veranstaltungsreihen voller Emotionalität und Einzigartigkeit.

Ab 2024 werden die Havelländischen Musikfestspiele offiziell in das Förderprogramm Kulturelle Ankerpunkte des Ministeriums für Wissenschaft Forschung und Kultur des Landes Brandenburg aufgenommen. Diese umfangreiche Förderung ist eine großartige Anerkennung unserer Arbeit und gibt uns die Möglichkeit, unser Kulturangebot nachhaltig auszubauen. So wird bspw. ein mehrstufiges Kinderprogramm geplant: Zu den bereits etablierten Kinder- und Jugendkonzerten sollen Konzerte für Babys und Kleinkinder hinzukommen. In Garten- und Naturkonzerten wird ein Bewusstsein für die Umwelt und den Zauber der Landschaft im Havelland geschaffen

Wir laden Sie herzlich ein, unsere außergewöhnliche Veranstaltungsreihe zu entdecken, und wünschen Ihnen viel Spaß beim Erkunden unserer Webpräsenz.

Ihr Team der Havelländischen Musikfestspiele 

 

Ihre Madleen Fox
Geschäftsführerin der Havelländischen Musikfestspiele

Aus unserem Spielplan

07.07.2024
"Operette trifft Musical" im Schloss und der Kirche Reckahn - Wandelkonzert
Wandelkonzert mit Sonja Walter, Sopran & Moderation und Christina Hanke-Bleidorn, Piano Genießen Sie im Konzertsaal von Schloss Reckahn eine leidenschaftliche Liebeserklärung an die so genannte "kleine Oper", die damals wie heute mit Romantik und Feuer unsere Sehnsucht nach großen Gefühlen stillt: "Tanzen möcht´ ich", "Schenkt man sich Rosen in Tirol", "Ich...
21.07.2024
»Den allerschönsten Apfel brach ich .....« - ein literarisch-musikalisches Apfelprogramm
Der Name der Stadt Alma Ata in Kasachstan bedeutet „Vater des Apfels“. Von dort aus hat sich die Frucht der Früchte über die halbe Welt verbreitet. In den großen Religionen, in den Mythen der Germanen, der Griechen, in den Märchen und Sagen vieler Länder, überall spielt der Apfel eine bedeutende...
18.08.2024
OPEN-AIR mit dem Rufus Temple Orchestra im Schlosspark Ziethen
“Das Rufus Temple Orchestra verbreitet eine fast schon unverschämt gute Laune” (BERLINER ZEITUNG) Das Rufus Temple Orchestra ist die musikalische Heimat für nostalgische Seelen und tanzwütige Herzen – ein mondänes Spektakel mit Liebe zum Detail. Das Berliner Quintett widmet sich den schönsten Perlen des Hot Jazz und Ragtime der 1920er Jahre und...
24.08.2024
Open Air: Märkisches Hofkonzert: Frank Wasser stellt vor...Sorin Creciun (Klavier) u.a.
Festspielgründer Frank Wasser lädt Ende August erneut zu seinem traditionellen Hofkonzert auf den Märkischen Hof nach Päwesin ein. Unter dem Motto "Frank Wasser stellt vor..." wird das Programm von unter anderem den Pianisten Sorin Creciun und Frank Wasser (auch Klavier zu vier Händen) sowie dem Bensmann Saxophon-Quartett gestaltet. Sorin Creciun ist...
21.09.2024
Heitere und lustige Klassik in der Kirche Hohennauen
Mit Werken und Geschichten von Georg Kreisler, L.v. Beethoven, Astor Piazzolla, John Dowland u.a. Besetzung: Undine Dreißig (Mezzosopran und Moderation) Marco Reiß (Violine) Wolfram Wessel (Gitarre) Burkhard Bauche (Klavier) Die Kirche von Hohennauen ist ein imposantes Gebäude mit einem Kirchenturm aus dem 12. Jahrhundert. Das Kirchenschiff ist ein barocker Putzbau, der von 1710 bis 1720 entstanden...

favorite_border
Newsletter

Ihre Mailingliste:

Newsletter

Bitte helfen Sie uns Spam zu vermeiden, und lösen Sie diese kleine Aufgabe!

Wieviele Beine hat ein Pferd? (1, 2, ...)

() Pflichtfelder

Information

×